Treffen der ELG, 18. – 22. Mai

mdeObwohl nicht so geplant, fand das Treffen der Europäischen Leiterinnen genau zum richtigen Zeitpunkt statt! In den Tagen vor der Europawahl, vom 18. – 22. Mai in Horrem bei Köln. In einem Europa, in dem kleinstaatlicher Nationalismus wieder Fuß fasst, Grenzen hochgezogen werden und Misstrauen gesät wird, rücken wir Salvatorianerinnen näher zusammen, um uns gemeinsam für die Würde des Menschen einzusetzen. Die Schwerpunkte unserer Arbeit in Europa sind Einsatz gegen Menschenhandel und die sogenannte „Verkündigung“ – das heißt Mittel und Wege, Worte und Zeichen zu finden, um Menschen die befreiende Botschaft von Jesus Christus nahezubringen.

In diesem Treffen setzten wir auch einen Anfang, um zu prüfen, welche weiteren Elemente unserer Erklärung vom Generalkapitel 2018 wir in Europa gemeinsam umsetzen möchten.

Um unseren Einsatz und unser Zeugnis als Salvatorianerinnen in Europa zu vertiefen, wollen wir auch unsere internen Strukturen den veränderten Gegebenheiten anpassen. Das ist eine Aufgabe für jedes Land und für jede Niederlassung. Bei diesem Treffen haben wir in Neuwerk, der Heimat der Sel. Maria von den Aposteln (der Ordensname der ersten Salvatorianerin, Therese von Wüllenweber) die Statuten für unsere engere Zusammenarbeit unterzeichnet. Wir gehören zusammen in Europa – in unserer Vielfalt können wir uns geeint für Menschenwürde einsetzen und so, ein wenig erfahrbar machen, was Jesus mit dem Reich Gottes beschreibt.