Salvatorianisches Engagement für ‚Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung’auf internationaler Ebene 

Unser Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung mit einer bevorzugten Option für die Armen, für die Menschenrechte und die Verteidigung des Lebens war eines der Themen der beiden Generalkapitel und der Internationalen Versammlung der Salvatorianischen Laien im Jahr 2006. Dieses Anliegen ist in den Deklarationen und Beschlüssen ausgedrückt und wurde in den Sechs-Jahres-Plan des Generalates aufgenommen, um es konkret umzusetzen.

Als SalvatorianerInnen, die Jesus, als den Heiland verkünden, ist uns dies ein wichtiges Anliegen. Unser Gründungscharisma wurzelt vor allem im Wort Jesu in Joh 17,3: „Das ewige Leben besteht darin, dich zu erkennen, den einzig wahren Gott, und den, den du gesandt hast, Jesus Christus.“ Jesus Christus zu kennen schließt ein, das Leben der Menschen in unserer heutigen Welt zu kennen, ihren Kampf um ihre Rechte, um ihr Leben und ihre Würde als Söhne und Töchter Gottes. Ewiges Leben beinhaltet all dies und ist somit ein Auftrag für alle SalvatorianerInnen – Männer und Frauen – die versuchen, in den vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit adäquate Antworten zu finden. Deshalb wollen wir solidarisch sein und den Geist P. Jordans und der Seligen Maria von den Aposteln überall verbreiten.

Unser Charisma und die Entscheidungen des Generalkapitels betonen den Schutz und die Verteidigung des Lebens. Deshalb engagieren wir uns verstärkt für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung sowie für die Menschenrechte inmitten der Ärmsten. Eine neugegründete internationale Kommission soll Informationen sammeln und eine Salvatorianische Initiative für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung (JPIC) aufbauen.
Wir haben bereits Informationen von JPIC Aktionen in vielen Ländern. Manche arbeiten bereits  als Salvatorianische Familie zusammen. In unserem Treffen der drei Leitungsgruppen im Oktober 2009 haben wir nächste Schritte vereinbart, wie wir diese internationale salvatorianische Initiative verwirklichen können.

Folgende Schwestern (Cong), Patres und Brüder (Soc) und Salvatorianische Laien (Lay) sind in den Einheiten für JPIC zuständig. Sie können sie gerne für nähere Informationen kontaktieren:

Generalate – Sisters               S. Maria Yaneth Moreno R.       mariayaneth@ congsds.org

Generalate – Fathers              F. Augustin Van Baelen            augustin.sds@ gmail.com

Austria          (Cong) S. Partricia Erber patricia.erber@ salvatorianerinnen.at
Belgium         (lay) Ghislaine Vrancken ghislena.vrancken@ telenet.be
Brasilien-SC   (Cong) S. Nohemi Berlanda
S. Leonila Gubert

nberlanda_2000@ yahoo.com.br
Brasilien-SP   (Cong)
Brasilien-SP    (Soc)
Brasilien        (Lay)
S. Filomena Tomiaga
F. Selvino Baldissera
Camino & Alice Spinelli
teurico@ hotmail.com
selvinosds@ yahoo.com.br
spinelli@ formato.com.br
Kongo           (Cong) S. Thérèse Nyemba Biachini
Comoren       (Soc) F. Jan Geerits Jan.geerits@ gmail.com
Kolumbien     (Cong) S. Elsa Maria Rueda Jaimes elsamariarueda@ yahoo.es
England         (Soc) F. Peter Preston gbprovsds@ btconnet.com
Deutschland  (Cong) S. Angela Cöppicus angela.coeppicus@ salvatorianerinnen.de
Heiliges Land (Cong) S. Devanira García mariadesds@ hotmail.com
Indien            (Cong)Italy South     (Cong) S. Asha K.VS. Maria Goretti Serapiglia ashageorgesds@ yahoo.comsegprovsud@ libero.it
Malaysia         (Cong) S. Doreen Tandau
S. Theresa Ng
doreen8tandau@ yahoo.com
theresa-ng9@ yahoo.com
Philippinen     (Cong) S. Mary Adeline Abamo madelinesds@ yahoo.com
Südtirol          (Cong) S. Imelda Augscheller imeldasds@ hotmail.com
Sri Lanka       (Cong) S. Shiroma Kurumbalapitiya srshiroma@ yahoo.com
USA               (Cong) S. Ellen Sinclair sinclaire@ salvatoriansisters.org
USA             (Soc/Lay) John Dimmock &
Linda Dimmock
dimmockj@ cocast.net
dimmocklr@ comcast.net
Tansanien     (Cong) S. Matilda D. Sita migongosrs@ yahoo.com
Tansanien      (Soc) F. Justine Cantwell
Polen             (Soc) F. Piotr Ślęczka sleczka@ sds.pl