Jordanien

1999 wurde die Region Heiliges Land durch die Gründung einer Mission in Jordanien erweitert. Die 3 Missionarinnen aus Deutschland und Sri Lanka leben in einer Gemeinschaft in Amman. Die Leiterin der Region Heiliges Land, die auch Israel und Palästina einschließt, ist Sr. Mirjam Göksun. Die Schwestern engagieren sich für Frauen, die fast alle aus Sri Lanka kommen, um in Jordanien zu arbeiten. Sie unterstützen die Migrantinnen in ihren vielen menschlich-sozialen Nöten oder arbeitsrechtlichen Problemen und gestalten pastorale Programme.  

Israel und Palästina

Im Jahr 1958 begannen die ersten Salvatorianerinnen – Schweizerinnen, die in Rom lebten – eine Mission in Israel. Heute wirken 12 Missionarinnen aus Deutschland, Österreich, Südtirol, Indien, Polen und Kolumbien in Nazareth, Israel und Qubeibe-Emmaus, Palästina. Die Regionalleiterin der Region Heiliges Land, einschließlich Jordanien, ist Sr. Mirjam Göksun. Durch gute Schulausbildung von arabischen Kindern und Jugendlichen, Sozialarbeit und Pflege von behinderten und alten alleingelassen Frauen, setzen sich die Schwestern für Gerechtigkeit und Frieden ein. In der unter politischen Konflikten leidenden Westbank/Palästina fördern sie vor allem junge arabische Frauen aber auch Männer durch eine Kinderkrankenpflegeschule.
Webpages:
www.elmokhales.org
www.heilig-land-verein.de/Einrichtungen/Beit_Emmaus/beit_emmaus.html   
 

Middle East